Lutherisch Glauben Heft 8: Schriftverständnis und Missionsauftrag

Angebot!

9,95

68 vorrätig

Beschreibung

Einmal im Jahr findet am Mittwoch nach Pfingsten der „Lutherische

Tag“ in Leipzig statt. Bei diesen theologischen Tagungen steht jeweils

ein aktuelles kirchliches oder theologisches Thema im Mittelpunkt,

welches durch Expertenvorträge fundiert dargestellt und diskutiert

wird. Der Lutherische Tag 2013 stand unter dem Thema „,Das lutheri-

sche Verständnis der Heiligen Schrift“. Das Thema im Jahr 2014 lautete:

„Der missionarische Auftrag der Kirche“.

Karl-Hermann Kandler (Hrsg.), Dr. theol. habil., geb. 1937, seit 1962 Pfarrer,

1990 Kirchenrat (seit 2000 i.R.) und apl. Professor für Systematische Theo-

logie an der Universität Leipzig, Vorsitzender des Geschäftsführenden Aus-

schusses des Lutherischen Einigungswerkes.

Johannes Junker, D.D., D.D., Pastor und Missionsdirektor i. R., geb. 1932. Stu-

dium der Theologie: Missionsseminar Bleckmar, Lutherische Theologische

Hochschule Oberursel, Missionar unter Zulu in Südafrika, Gemeindepfarrer

in Hagen, erster Geschäftsführender Kirchenrat der SELK und Missionsdirek-

tor der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission), Herausgeber der

LUTHERISCHEN BEITRÄGE.

Dr. habil. Markus Piennisch, geb. 1963, ist Mitbegründer und Rektor der EUSE-

BIA School of Theology sowie Herausgeber der Reihe STUTTGARTER THEOLO-

GISCHE THEMEN (ST). Internationale Lehrtätigkeit in Systematischer Theolo-

gie, Hermeneutik und NT an theologischen Seminaren und Universitäten in

Südostasien, Ostafrika und Europa.

Dr. Carsten Rentzing, Studium der Theologie in Berlin, Frankfurt a.M.

und Oberursel. 2001 Promotion über die „Rede vom Bösen bei Karl Barth

und Martin Luther“ an der Universität Leipzig. Pfarrer der Evang.-Luth.

Landeskirche Sachsens von 1999-2010 in Annaberg-Buchholz, seit 2010 in

Markneukirchen.

Peter Stuhlmacher, geb. 1932 in Leipzig, Studium der Evangelischen Theolo-

gie in Tübingen und Göttingen. Kirchendienst und Ordination in der Evan-

gelischen Kirche in Württemberg. Promotion und Habilitation für Neues

Testament in Tübingen. 1968-1972 ordentl. Professor für Neues Testament in

Erlangen, 1972-2000 in Tübingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.